Ausbildungsseminare

 

Zielgruppe:
Lehrerinnen, Lehrer, Pädagoginnen, Pädagogen, Erzieherinnen, Erzieher und Menschen, die

  • sich in einer strukturierten Ausbildung mit einer überschaubaren Gruppe Gleichgesinnter intensiv auf die „Gewaltfreie Kommunikation“ einlassen wollen
  • ihre Fähigkeiten ausbilden wollen, potentielle Konflikte in fruchtbare Gespräche zu verwandeln
  • ihre alltägliche Kommunikation nutzen wollen, um Beziehungen mehr Tiefe und Bewusstheit zu geben
  • die Verantwortung tragen (z.B. in helfenden oder anderen Berufen) und ihre Wirksamkeit erhöhen wollen
  • sich vom Center for Nonviolent Communication (USA) als Trainerin oder Trainer für die Gewaltfreie Kommunikation zertifizieren lassen wollen 

 

Grundlagenseminar-Reihe (VHS Darmstadt)

5 Wochenenden / VHS Darmstadt
Kurszeiten: Freitag 16. 30 – 21. 30, Samstag 10. 00 – 18. 30
(gemeinsam mit Nicole Leipert-Knaup, Lorsch)
Anmeldung VHS Darmstadt, 06151 132 786
Oder www.darmstadt.de/vhs

Neue Termine: 18./19. September, 16./17. Oktober, 27./28. November 2015, 15./16. Januar 2016, 19./20.Februar 2016

Themen:

  1. Einführung in die GFK, Die Prinzioen der GFK, Die 4 Elemente der GFK = 4 Schritte, Übungen zu den einzelnen Schritten an Hand von aktuellen Situationen
  2. Selbsteinfühlung als Voraussetzung um andere zu hören
  3. Ärger vollständig ausdrücken, Ärger hören – Das Konzept des Ärgers in der GfK
  4. Nein sagen – nein hören, Entscheidungen treffen auf der Grundlage unserer Bedürfnisse
  5. Feindbilder und Vorurteile abbauen, offene Fragen klären

Vertiefungsseminar-Reihe (VHS Darmstadt)

3 Wochenenden und drei Tage
Zeiten wie Grundlagenseminar. (mit Nicole-Leipert-Knaup)

Anmeldung VHS Darmstadt, 06151 132 786

Neue Termine
15./16. April,  5.-7.Mai, 3./4.Juni, 1./2.Juli 2016

Themen:


  1. - von der Selbsteinfühlung zur Einfühlung in andere- den eigenen Handlungsspielraum erweitern, limitierende Glaubenssätze bearbeiten- vom Gegeneinander zum Miteinander – Umgang mit Strafe – Einführung in die Mediation
  2. - GFK in Gruppen, Schulen und Organisationen, Gruppenentscheidungen und Gesprächsrunden effektiv gestalten
  3. - Vom lösungsorientierten zum prozessorientierten Verhalten

Anmeldung VHS Darmstadt, 06151 132 786 Oder www.darmstadt.de/vhs Vom Grundlagenkurs unterscheidet sich die Vertiefung auch dadurch, dass die TeilnehmerInnen Gelegenheit erhalten unter Begleitung durch die TrainerInnen selbst anderen in Rollenspielen oder realen Situationen Einfühlung zu geben und andere in Prozessen zu begleiten, z.B. mit dem Tanzparkett (nach Bridget Belgrave und Gina Lawrie).

Bildungsurlaub (VHS Darmstadt) 20.-24. Oktober 2014

 

Konstruktive und effektive Konfliktbewältigung auf der Basis von GfK

 Anmeldung VHS Darmstadt, 06151 132 786 oder über: https://vhsonline.darmstadt.de/

Der Bildungsurlaub ist gedacht für Menschen mit Vorkenntnissen in der GFK (ca. 6 Tage Seminare)

Themen:

 

 

- von der Selbsteinfühlung zur Einfühlung in andere

- Vom lösungsorientierten zum prozessorientierten Verhalten

- den eigenen Handlungsspielraum erweitern, limitierende Glaubenssätze bearbeiten

- GFK in Gruppen, Schulen und Organisationen, Gruppenentscheidungen und Gesprächsrunden effektiv gestalten

- vom Gegeneinander zum Miteinander – Umgang mit Strafe – Einführung in die Mediation

 

Mediation und Coaching

 

Neue Wege bei Konflikten

Mediation, Coaching im beruflichen und privaten Umfeld auf der Basis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Fähigkeit, die Prinzipien der Gewaltfreie Kommunikation zu vermitteln, in Konflikten zu mediieren, Konflikte frühzeitig zu erkennen und zu entschärfen,

Die Gewaltfreie Kommunkation unterstützt Menschen, einander zu hören anstatt sich zu verurteilen. Das erhöht die Chance, Kritik nicht persönlich zu nehmen, kreative Lösungen für Konflikte zu finden und sie im Vorfeld zu entschärfen im Sinne von Gewaltprävention.

15tägiges Training (6 x 2 und 1 x 3 Tage) für Menschen, die andere bei der Bearbeitung und

Lösung bei inneren wie auch bei äußeren Konflikten und dem damit verbundenen

Wachstumsprozess unterstützen und begleiten wollen.

Vorraussetzung sind mindestens 10 Tage Training in Gewaltfreier Kommunikation.

Seminarinhalte:

1 Mediation im beruflichen (im Team, Schule, Gesundheitswesen, Dienstleistung zwischen

den Parteien) und privaten Umfeld (familiäre Konflikte, z.B. Scheidung,

Erbschaft)

2 Restorative Justice Circle als Sonderform der Mediation in Gruppen und Teams

(z.B. Mobbing, Täter-Opfer-Ausgleich)

3 Supervision und Begleitung bei Gruppenprozessen

(Team, Schule, Verein, Organisation, Familie)

4 Soziokratie uns Sysgemisches Konsensieren als Grundlage für Gruppenprozesse und Entscheidungsfindung zu mehr

Effektivität und Sicherheit

5 Coaching auf der Basis der GFK als Unterstützung für Menschen in äußeren

Konfliktsituationen sowie in persönlichen Wachstumsprozessen und bei inneren

Konflikten

6 Systemische Arbeit (Familien- und Organisationsaufstellungen) auf der Basis der

Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg

7 Arbeit mit Glaubenssätzen (Glaubenssätze erkennen, umwandeln oder auflösen,

Arbeit und Dialog mit dem inneren Team)

8 Erkennen und Abbau von Vorurteilen und Feindbildern

9 Führen und Leiten (Wie übernehme ich Verantwortung im Sinne der Haltung der

GFK)

10 Umgang mit „inneren und äußeren Widerständen“ und Projektionen der Parteien

Termine: 15 Tage Training

25./26. September, 6./7. November, 11./12. Dezember 2015

29./30. Januar, 18./19. März, 20./21. Mai, 17.-19. Juni 2016

Zeiten: Freitag: 16.30 bis 21.30 Uhr

Samstag: 10.00 bis 18.00 Uhr

12.-14. Juni 2015: 10.00 bis 18.00 Uhr (nach Abstimmung mit den TeilnehmerInnen fahren wir in der Zeit gemeinsam weg)

Ort: Darmstadt

Kosten: Entsprechend den eigenen Möglichkeiten zwischen Euro 1800 und 1200.

Für Menschen, die über wenig Geld verfügen und abhängig beschäftigt arbeiten bzw. arbeitslos sind,  besteht die Möglichkeit, die Bildungsprämie zu beantragen und damit 50% (maximal € 500) der Kursgebühr erstattet zu bekommen. Bitte sprechen Sie uns wegen einer entsprechenden Rechnung an.Die Bildungsprämie unterstützt erwerbstätige Männer und Frauen mit einem Einkommen bis 25.600 Euro (51.600 bei Verheirateten)

Informationen dazu unter: http://www.bildungspraemie.info/de

Außerdem gibt es für ältere TeilnehmerInnen die Möglichkeit, den Bildungs-Scheck zu beantragen

Die Akkreditierung als Lehrerfortbildung wird beantragt.

Anmeldung: Bis zum 1.8.2015

Nicole Leipert-Knaup - Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC)

www.lebendig.com

       

       Internationale Englisch-sprachige Kurse 2014

 

 

Europäischer Intensivkurs in Gewaltfreier Kommunikation
Persönlichkeitsentwicklung Dialog soziale Veränderungen mit optionalem nachfolgendem einjährigen Programm zur Selbststärkung
31.  Juli - 9. August 2014 in Montolieu, Süd-Frankreich
TRAINER: Frank Gaschler, Irmtraud Kauschat, Klaus Karstädt, Robert Krzisnik, Louise Romain and Godfrey Spencer
NEUGIERIG?

Hier können Sie den Flyer herunterladen und sich anmelden (die Seminarsprache wird Englisch sein):

peacefactory.fr/european-intensive-course/

Zum Seitenanfang